Juniorennews 

Quelle WfV: https://www.wuerttfv.de/news/spielbetrieb-im-amateurfussball-wird-in-baden-wuerttemberg-ausgesetzt/

 

Amateurfußball in Baden-Württemberg wird ab sofort ausgesetzt

Am gestrigen Tag haben Bund und Länder weitere einschneidende Maßnahmen beschlossen, um die explosionsartige Verbreitung des Corona-Virus zu stoppen. Die vereinbarten Beschränkungen zielen darauf ab, die persönlichen Kontakte um 75 Prozent zu reduzieren und sollen am kommenden Montag, 2. November 2020, in Kraft treten. Im Amateurfußball wird ab diesem Zeitpunkt bis Ende November ein Spielbetrieb rechtlich nicht mehr zulässig sein.

Vor diesem Hintergrund haben die drei baden-württembergischen Fußballverbände beschlossen, den gesamten Spielbetrieb der Herren, der Frauen sowie der Jugend von der Oberliga Baden-Württemberg abwärts mit sofortiger Wirkung auszusetzen und ein Spielverbot zu verhängen, das zugleich auch Pokal- und Freundschaftsspiele erfasst. Die Entscheidung erfolgt bewusst bereits vor der rechtlichen Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse und aufgrund der sehr eindringlichen Appelle der Bundes- und Landesregierung. Insbesondere Ministerpräsident Winfried Kretschmann betonte, dass alle nicht notwendigen Kontakte bereits jetzt und insbesondere am Wochenende unterbleiben sollen. Dieser Aufforderung leistet der Amateurfußball in Wahrnehmung seiner gesellschaftlichen Verantwortung selbstverständlich Folge.

Der Fußball muss umgehend seinen Beitrag leisten

Wir haben in der Vergangenheit immer wieder betont, dass die Infektionsgefahr nach den uns vorliegenden Studien beim Fußballspielen im Freien als äußerst gering einzuschätzen ist. Risiken bestehen aber beim Zusammentreffen in Umkleidekabinen, in Duschräumen, bei der Bildung von Fahrgemeinschaften und auch dann, wenn sich Zuschauer nicht an Hygienevorgaben halten. Bei Abwägung aller relevanten Aspekte konnte bisher trotz dieser Risiken der Spielbetrieb im Amateurfußball aufrechterhalten und verantwortet werden, weil sich die Infektionszahlen zunächst in einem kontrollierbaren Rahmen gehalten haben. Zwischenzeitlich ist das Infektionsgeschehen aber zunehmend diffus und so dynamisch, dass auch vergleichsweise kleine Risiken vermieden werden müssen. Deshalb muss auch der Fußball umgehend seinen Beitrag leisten.

Auch der Trainingsbetrieb sollte umgehend eingestellt werden

In diesem Zusammenhang fordern wir alle unsere Mitgliedsvereine auf, auch den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen, selbst wenn die Sportstätten noch geöffnet sind. Auch auf Mannschaftsbesprechungen sollte verzichtet werden. Die erforderliche Kommunikation dieser Aussetzungsentscheidung an Verantwortliche und Spieler ist sicherlich problemlos auch auf elektronischem Wege möglich.Die Entscheidung, die Saison zu diesem Zeitpunkt zu unterbrechen, war für die daran Beteiligten nicht einfach. wfv-Präsident Matthias Schöck äußerte dazu: „Dieser Schritt ist uns allen schwer gefallen, es gab aber in der aktuellen Situation keine echte Alternative. Zufrieden bin ich darüber, dass es uns in Baden-Württemberg erneut gelungen ist, unsere Verantwortung für den Amateurfußball und die Gesellschaft gemeinsam und einheitlich wahrzunehmen.“

Zeitpunkt der Fortsetzung hängt von weiteren Entwicklungen ab

Ob der Spielbetrieb im Kalenderjahr 2020 wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit offen und hängt von den weiteren Entwicklungen ab. Alle drei baden-württembergischen Fußballverbände sind weiterhin bestrebt, die Saison 2020/21 ordnungsgemäß zu Ende zu bringen. Inwiefern dies möglich sein wird, ist derzeit allerdings nicht abzusehen. Weiterhin gilt, dass wir mit den Behörden in Kontakt stehen und die Entwicklungen aufmerksam beobachten.

Die Entscheidung, ob der Spielbetrieb der Regionalliga Südwest fortgesetzt werden kann, obliegt der dortigen Gesellschafterversammlung und ist in Kürze zu erwarten. Insoweit wird nicht zuletzt maßgeblich sein, ob die Spielklasse dem Profifußball zugerechnet wird und damit nicht unter die beschlossenen Beschränkungen fällt.

SGM FSV Schwaigern/Oberes Leintal II – SGM Heinriet-Untergruppenbach 0:6
Das war äußerst überzeugend!

Wir hatten etwas bedenken, ob 12.30 Uhr am Samstag für manche zu früh sein könnte –
und die Pünktlichkeit beim Treffpunkt litt tatsächlich ein wenig... Auch das Aufwärmen hatte
die Trainer nicht überzeugt und vielleicht waren es die paar Minuten, die wir noch auf den
Schiri warten mussten, die es ermöglichten, dass mit Anpfiff plötzlich alle hellwach waren.
Schon nach wenigen Minuten hatten wir den Gegner im Griff. Schnelle Balleroberungen in
der Abwehr, gutes Überspielen des Gegners im Mittelfeld und aggressives Attackieren in
der gegnerischen Hälfte – so kam der Gegner kaum zum Durchschnaufen.
Die erste Großchance ließen wir noch liegen, als der Keeper nach Freistoß von Yannis
abprallen ließ und Loris ihm aus fünf Metern in die Arme schoss. Aber mit der nächsten
Balleroberungen durch Jakob spielte dieser Loris auf links frei, der überlegt ins kurze Eck
einschob.
Kurz danach wurde erneut Jakob in der Box gefoult und Loris nahm sich genauso
selbstbewusst den Ball wie er ihn dann auch links oben versenkte.
Danach wurde das Spiel eine Zeit lang ausgeglichener, aber Chancen ließen wir kaum zu.
Und vorne vergaben wir fahrlässig mehrere große Gelegenheiten, ehe Jakob nach
herrlichem Pass von Hannes aus der eigenen Hälfte in den freien Raum geschickt wurde,
schneller als Gegenspieler und Keeper am Ball war und zum 3:0 einschob.
Nach dem Wechsel wurde die Halbzeitansage schon nach kurzer Zeit umgesetzt. Oli
setzte sich energisch durch und seine Hereingabe konnte Nikita völlig freistehend über den
Innenpfosten im Tor unterbringen. Mit geänderter Aufstellung dauerte es etwas, bis wir
wieder im Tritt waren. Doch dann erzielte Jakob nach Traumpass von Nick in die Spitze
das 5:0 und Darren drehte nochmal gewaltig auf: mehrfach überlief er auf links die
komplette gegnerische Mannschaft und sorgte mit Hereingaben für Gefahr sowie für das
6:0, das Louis sicher am langen Eck verwandelte.
Das Spiel hat vor allem auch gezeigt, dass unsere B-Junioren durch die A-Jugend-Spieler
hervorragend integriert und akzeptiert werden. Und Emanuel wird sicher auch bald sein
Tor machen...!
Es spielten: R. Miguel, L. Kübler, D. Göttert, F. Mauser, H. Friedle, M. Hagelauer, J.
Krüger, Y. Geistler, N. Ising, L. Tabak, H. Friedle, E. Caruso, N. Zuenko, O. Sack, L.
Danczyk

SGM A-Jugend News

SGM Güglingen Zabergäu – SGM Heinriet/Untergruppenbach 2:6 (0:3)
Die SGM Heinriet/Untergruppenbach entschied das Match gegen SGM Güglingen/Zabergäu
mit 6:2 für sich und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein.
Loris sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für das 3:0 (14./27./37.) aus der Perspektive der
SGM Heinriet/Untergruppenbach. Das Team gab in Durchgang eins klar den Ton an. Defensiv
sicher stehend und kontrolliert mit sicheren Kombinationen in der Offensive. Folgerichtig
stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. Wir konnten mit dem ersten Durchgang
sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei SGM Heinriet/Untergruppenbach.
Emanuel ersetzte Loris, der nun schon vorzeitig Feierabend machen durfte. Auch die
Anfangsoffensive der Gastgeber überstanden wir gut und Jakob baute den Vorsprung in der
60. Minute auf 4:0 aus. Nach weiteren u. a. verletzungsbedingten Wechseln schlich sich ein
wenig Unkonzentriertheit bei uns ein und die SGM Güglingen/Zabergäu beförderte das Leder
zum 1:4 über die Linie (64.). In der 80. Minute brachte die SGM Güglingen/Zabergäu den Ball
zum zweiten Mal bei uns im Netz unter, aber  Jakob (85.) und Michel (89.) trafen innerhalb
weniger Minuten zur Vorentscheidung für uns. Schlussendlich reklamierte die SGM
Heinriet/Untergruppenbach einen Sieg in der Fremde für sich und wies die SGM
Güglingen/Zabergäu in die Schranken.  
Die SGM Heinriet/Untergruppenbach bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem dritten
Platz.
Es spielten: R. Miguel, T. Hanke, L. Kübler, D. Göttert, M. Hagelauer, J. Krüger, Y. Geistler, N. Ising, L.Tabak, E. Caruso, L. Danzcyk, F. Ising

DFB Mobil zu Gast in Untergruppenbach

Am Donnerstag 08.10.2020 wurde die Jugendabteilung der SGM Untergruppenbach/Heinriet vom DFB-Mobil besucht. Das DFB-Mobil ist ein Angebot des DFB, bei dem sich Verein bewerben und dann ein 3-Stündiges Lehrangebot vor Ort bekommen. Nachdem bereits im Jahr 2018 das Modul D/C-Jugend vorgeführt wurde, wurde in diesem Jahr das Modul F/E Jugend im Vorfeld bestimmt. Die 13 anwesende Jugendtrainer incl. 2 Gästen aus Lehrensteinsfeld wurden von  zwei vom WFV/DFB ausgebildeten Trainern geschult. Ein Trainer führte mit den 18 F-Jugend Spielern das Training durch, während der andere Trainer die anwesenden Jugendtrainer schulte.
Für die neuen Trainer war dies eine sehr interessante Art der Weiterbildung mit der Hoffnung das gelernte und angesprochene nun in den Trainingseinheiten umzusetzen. Für Wiederholer war es eine Auffrischung des Wissens und Austausch der Erfahrungen im Training. Die SGM Untergruppenbach/Heinriet möchte den Kindern und Jugendliche eine möglichst hohe Trainingsqualität bieten, nur durch die Weiterbildung der Trainer und deren Wissen kann dies verbessert und umgesetzt werden.
Im Namen der Jugendabteilung bedanke ich mich bei allen Teilnehmer sowie den DFB-Mobil Referenten für den netten Abend und den Besuch in Untergruppenbach
D. Kübler