News

Vorschau:

So. 17.02.        Freundschaftsspiel TV Neckarweihingen - TSV Beginn 14.30

Sa. 23.02.        Senioren / AH TSV – FSV F`hall Beginn 18.00

So. 24.02.        Bezirkspokal Achtelfinale TSV – TV Flein

Sa. 02.03.        Altpapiersammlung

Sa. 02.03.        Bezirkspokal Senioren / AH TSV – Botenheim Beginn 18.00

Sa. 09.03.        Senioren / AH TSV – Türk. Obereisesheim Beginn 18.00

So. 10.03.        TG Böckingen – TSV Beginn 13.15

So. 17.03.        TSV – Flein II Beginn 15.00

Fr. 12.04.        Abteilungsversammlung 19.00 TSV Halle

 

Waldbach  -  TSV  1 : 4

Freundschaftsspiel 27.1.

TSG Öhringen II  -  TSV   3:3

FC Botan Heilbronn - TSV Untergruppenbach 3:1 (1:0)
TSV verabschiedet sich mit Niederlage in die Winterpause
Im Duell der Kreisliga A-Absteiger zog der TSV unnötigerweise den Kürzeren und verlor am Ende verdient gegen einen aggressiveren Gegner. Von Beginn an tat sich der TSV auf schwerem Geläuf welches mehr an einen Pferdetrainingsplatz als an einen Sportplatz erinnerte unglaublich schwer im Spielaufbau und auch um überhaupt ins Spiel zu kommen. Immer wieder rutschte man weg und hatte Schwierigkeiten den Ball auf dem holprigen Platz unter Kontrolle zu bringen. Im Angriff merkte man die Ausfälle der Dreifach T`s (T. Hügel, T. Georg und T. Kurzweil) deutlich und konnte diese über die gesamte Spieldauer nicht kompensieren. Die Heimelf kam mit dem Platz besser zurecht, war aber auch in ihrer Art (Halten, Treten) engagierter. Ihr schneller Angreifer auf der linken Seite kam ein ums andere Mal durch, weil die Stettenfelser Abwehrspieler überspielt wurden. Zunächst vergab die Heimelf, die sich bietenden Chancen noch bzw. unser Torhüter konnte einen Einschlag verhindern. In Minute 22. War es dann aber soweit und Botan ging mit 1:0 in Führung. Der TSV versuchte daraufhin mehr und kam auch zu vereinzelten Chancen. Die besten vergaben M. Kuder und K. Buchwald. Mit dem knappen Rückstand wurden daher die Seiten gewechselt trotz zweier Personalwechsel noch in Hälfte eins.
Die zahlreichen TSV-Anhänger (12!!) hegten die Hoffnung in der zweiten Hälfte einen aggressiveren TSV zu sehen zu bekommen. Schnell wurde diese Hoffnung jedoch enttäuscht. Das Spielaufbauspiel war weiterhin marode und als man nach etwas mehr als einer gespielten Stunde einen Botan-Angreifer nahezu unbedrängt aus 18m schießen ließ und der Ball den Weg in die lange Ecke des Untergruppenbacher Tores zum 2:0 fand war es nahezu gelaufen. Der TSV bemühte sich zwar stets, gelingen wollte aber nicht allzu viel. Die ersten TSV-Massen machten sich schon frühzeitig auf den Weg zum Adventsmarkt (da gabs schließlich wenigstens was zu Essen und Trinken) und versäumten so den dritten Treffer der unsympathisch auftretenden Heimelf per Elfmeter. In den letzten 10 Minuten gab es noch zwei Aufreger in Form nicht gegebener roter Karten durch den jungen badischen Schiedsrichter sowie den Ehrentreffer durch P. Fröhlich in der 88. Min. Fazit des Spiels: wer so auftritt kann nicht gewinnen, da hilft auch die Beförderung des Trainers zum Spielertrainer nichts.
Es spielten:
M. Häcker, F. Kluß, E. Topaloglu, S. Haar, T. Röhrich (ab 43. Min. J. Heinrich (ab 68. Min. M. Martenka), R. Kuder (ab 20. Min. J. Kurzweil), P. Eichelroth, P. Fröhlich, K. Buchwald, M. Kuder, M. Alkobarli (ab 46. Min. R. Veseli),
geschr. JHä.