News

FC Neulautern – TSV Untergruppenbach 6:2 (4:1)

TSV erneut mit enttäuschender Vorstellung

Nach der klaren Niederlage gegen den Spitzenreiter aus Willsbach, war die Mannschaft beim Gastspiel in Neulautern auf Wiedergutmachung aus.
Auf dem kleinen Sportplatz in Neulautern war allen Beteiligten klar, dass dies ein hitziges und kampfbetontes Spiel werden würde. Entsprechend wollte man den Gegner früh attackieren und zu Fehlern im Spielaufbau zwingen.
Leider konnte der TSV die Vorsätze nicht einmal im Ansatz auf den Platz bringen und ließ sich in den ersten Minuten von den aggressiven Gastgebern komplett den Schneid abkaufen.
Bereits in der 5. Minute konnte Neulautern nach einer leichtfertig hergeschenkten Ecke mit 1:0 in Führung gehen. Der TSV zeigte sich davon absolut geschockt und musste nur wenige Minuten später das 2:0 und durch einen Foulelfmeter das 3:0 hinnehmen. Zu diesem Zeitpunkt war erst eine Viertelstunde gespielt.
Danach kam der TSV etwas besser ins Spiel und kam seinerseits zu mehreren guten Tormöglichkeiten, die zunächst allesamt nicht genutzt werden konnten. In der 37. Minute erzielte D. Tauschek dann den verdienten Anschlusstreffer. In dieser Phase hätte der TSV das Spiel eventuell noch in eine andere Richtung gestalten können, der FC Neulautern erzielte jedoch nur 5 Minuten später nach einem Konter das 4:1 und beendete damit die Drangphase des TSV.
Auch in der zweiten Hälfte wurde es nicht wirklich besser. Direkt nach Wiederanpfiff schloss Neulautern einen weiteren Angriff zum 5:1 ab. Das Spiel war gelaufen. T. Kurzweil erzielte wenige Minuten später nach einer schönen Kopfballablage das 5:2. Nach einem Platzverweis für die Hausherren spielte der TSV zunächst in Überzahl, konnte daraus jedoch kaum Kapital schlagen. Nach einer unnötigen gelb- roten Karte gegen den TSV war auch dieser Zahlenmäßige Vorteil 15 Minuten später wieder dahin.

In der Schlussphase erzielten die Gastgeber noch einen weiteren Treffer und gingen als verdienter Sieger vom Platz.

Beim TSV muss sich in den nächsten Wochen einiges ändern um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Von den Leistungen der ersten Saisonspiele ist man aktuell meilenweit entfernt.
Wir bedanken uns dennoch bei den mitgereisten Zuschauern und entschuldigen uns für die katastrophale Vorstellung der Mannschaft. In der kommenden Woche ist die TGV Eintracht Beilstein in Untergruppenbach zu Gast.
Es spielten: R. Martenka, C.Becker, M.Alkobarli, T.Georg, P.Fröhlich, Y.Diemer, M.Görner, E.Schlecht, T.Kurzweil, M.Kuder, D.Tauschek, T.Röhrich, P.Eichelroth, B. Woern, M. Kübler,
Spielbericht: B.Woern

 

Ü32 Bezirkspokal

Krumme Ebene  -  TSV  1:2

TSV Untergruppenbach– TSV Willsbach 1:5 (1:1)

TSV verschenkt das Spiel in der 2. Hälfte

Nach dem spielfreien Sonntag in der Vorwoche, stand am vergangenen Sonntag das Spiel gegen den Tabellenführer TSV Willsbach auf dem Programm. Die Gäste aus Willsbach waren seither ohne Punktverlust durch die Saison gekommen, insofern würde das keine leichte Aufgabe für den Gastgebenden TSV werden.
In der Anfangsphase war der TSV Willsbach zunächst tonangebend, der TSV versuchte sich nach einigen personellen Veränderungen erst einmal zurechtzufinden.
Klare Torchancen gab es in der Anfangsphase kaum, danach erspielte sich der TSV mehr und mehr Feldvorteile. Nach einer Standardsituation ging der TSV nach ca. 30 Minuten etwas überraschend in Führung. Y.Diemer bekam den zweiten ball an der Strafraumkante und traf sehenswert ins linke obere Eck.
Leider konnte sich der TSV keine nötige Sicherheit ins Spiel holen, da unmittelbare danach die Gäste zum 1:1 ausgleichen konnten. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld.
Dennoch hätte man wieder mit einer Führung in die Halbzeit gehen müssen, als Y. Diemer nach einem Pass in die Spitze alleine vor dem Willsbacher Keeper auftauchte, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte.
In der zweiten Hälfte ließ sich der TSV leider komplett den Schneid von den Gästen abkaufen, es fehlte an Laufbereitschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen.
So war es nicht verwunderlich, das die Gäste in der 68. Minute mit 2:1 in Führung gehen konnten. Das Aufbäumen nach rückständen, was den TSV in den Vorbereitungsspielen und auch in den ersten Saisonspielen ausgezeichnet hatte ließ man völlig vermissen. Stattdessen ließ man die Gäste gewähren die so in der Schlussphase zu drei weiteren Toren kamen und das Spiel am Ende verdient mit 5:1 gewannen.

In der kommenden Woche heißt es im Training die Fehler der Partie aufzuarbeiten und mit einer deutlich besseren Einstellung in der kommenden Woche ins Spiel zu gehen. Dann ist der TSV im ersten Auswärtsspiel der Saison beim FC Neulautern zu Gast. Über die Unterstützung unserer Fans würden wir uns sehr freuen.
Es spielten: M.Stärz, C.Becker, M.Alkobarli, Z.Milojevic, T.Georg, P.Fröhlich, Y.Diemer, H.Hoffmann, M.Görner, E.Schlecht, D.Tauschek, T.Röhrich, P.Eichelroth, B. Woern, T.Hügel
Spielbericht: B.Woern

TSV Untergruppenbach– Spvgg Heinriet 2:1 (1:0)

Der TSV ist Derbysieger 2020!

Im dritten Saisonspiel stand das Erste und einzige Derby des Kalenderjahres 2020 gegen die Spvgg Heinriet auf dem Programm. Die ambitionierten Gäste aus Heinriet standen nach der Niederlage am ersten Spieltag bereits gehörig unter Druck, nicht den Anschluss an die oberen Plätze zu verlieren. Der TSV wollte seinerseits nach der Niederlage gegen Auenstein die nächsten Zähler einfahren und vor den Augen unseres Bürgermeister Andreas Vierling als Sieger vom Platz gehen.

Bei idealem Fußballwetter konnte sich der TSV auf die Unterstützung der zahlreichen Zuschauer verlassen, die die Heimmannschaft über die gesamte Spieldauer lautstark unterstützte.

Von Beginn an entwickelte sich ein packendes, weil umkämpftes Derby, dass spielerisch zunächst wenig Highlights zu bieten hatte. Die Gäste aus Heinriet hatten in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Gefährlich für den TSV wurde es vereinzelt nach Standardsituationen. Nach vorne versuchte man zumeist D. Tauschek oder Kapitän P. Fröhlich in Position zu bringen. Dies gelang erstmal so richtig in der 40. Spielminute. Nach einer klasse Kombination spielte D. Tauschek, den einlaufenden M. Kuder frei, der den Ball am herausstürmenden Torhüter zur 1:0 Führung vorbeilupfte.

In der 2. Hälfte versuchte Heinriet noch einmal das Blatt zu wenden, der TSV kam nach Ballgewinnen jetzt häufiger in aussichtsreiche Torpositionen. Einen Freistoß von D. Tauschek konnte Heinriets Torhüter gerade so entschärfen nur wenige Minuten später strich ein weiterer Freistoß nur knapp am linken Torwinkel vorbei. Auch die verletzungsbedingte Herausnahme von E. Schlecht konnte nicht verhindern, dass der TSV über die meiste Spieldauer defensiv sehr stabil war und aus dem Spiel heraus kaum etwas zuließ. Ärgerlich waren lediglich eine Vielzahl von Foulspielen rund um den eigenen Sechzehner. Hier machten es die Gäste gut 15 Minuten vor dem Ende besser als zuvor der TSV und verwandelten einen Freistoß direkt zum 1:1 Ausgleich.

Wer nun dachte der TSV würde dieses Spiel noch aus der Hand geben, sah sich eines Besseren belehrt. Man suchte direkt wieder den Weg in die Offensive und wurde nur 3 Minuten später belohnt. P. Fröhlich schickte D. Tauschek über die halb- linke Seite auf die Reise und dieser überwand den verdutzten Heinrieter Schlussmann mit einem klasse Heber aus gut 25 Metern.

In der Schlussphase warf die Spvgg Heinriet noch einmal alles nach vorne, der TSV überstand die hektischen Schlussminuten jedoch unbeschadet und feierte nach dem Schlusspfiff ausgiebig den, auf Grund der kämpferischen Leistung verdienten Derbysieg!

In der kommenden Woche ist der TSV spielfrei bevor man in 2 Wochen den TSV Willsbach empfängt, der bisher ohne Punktverlust geblieben ist. Über die Unterstützung unserer Fans würden wir uns auch hier wieder sehr freuen.

Es spielten: M.Häcker, C.Becker, M.Alkobarli, M.Kuder, T.Georg, P.Fröhlich, Y.Diemer, H.Hoffmann, M.Görner, E.Schlecht, D.Tauschek, T.Röhrich, P.Eichelroth, T.Kurzweil, R.Veseli

Spielbericht 2.Spieltag Reserve

 

TSV Untergruppenbach II- Spfr. Neckarwestheim II 3:0 (1:0)

Reserve belohnt sich spät für souveränen Auftritt

Nach dem Last- Minute Ausgleich in der Vorwoche wollte der TSV im 2. Saisonspiel unbedingt den ersten Sieg einfahren.

So wollte man die Gäste aus Neckarwestheim in der Anfangsphase früh unter Druck setzen um so Umschaltsituationen herbeizuführen.

Durch einen eben solchen Ballgewinn im Mittelfeld, schickte J. Kurzweil mit einem tollen Pass, Debütant M. Gönnenwein auf die Reise der vor dem Tor cool zum 1:0 einschob (8. Minute). In der Folge kamen auch die Gäste besser ins Spiel konnten sich aber bei der gut organisierten Defensive kaum nennenswerte Torchancen erarbeiten. Der TSV versäumte es jedoch in den letzten 20. Minuten der ersten Hälfte selbst gefährlich vor das Tor zu kommen, sodass sich der Großteil des geschehens im Mittelfeld abspielte.

In der 2. Hälfte machte sich die bessere Kondition des TSV bemerkbar. Zusätzlich konnte man durch die erneute Unterstützung mehrerer AH Spieler (vielen Dank hierfür!) auch von der Bank neue Impulse setzen.

Nachdem zunächst B. Szmechlik mehrfach knapp das 2:0 verpasste (u.A. ein Lattentreffer) und man somit eine frühzeitige Entscheidung verpasste, machte man es 10 Minuten vor Schluss besser: B. Szmechlik legte vor dem Tor quer auf Z. Milojevic der zunächst am starken Neckarwestheimer Torhüter scheiterte. Den Nachschuss verwandelte K. Martenka- Weißschuh zum vorentscheidenden 2:0.

In den Schlussminuten konnte M. Gönnenwein in seinem ersten Spiel für den TSV sogar einen Doppelpack verbuchen, als er eine Flanke von B. Woern per Kopf zum 3:0 verwertete.

Unterm Strich eine überzeugende Vorstellung der Reserve, auf die sich für die kommenden Partien im Oktober aufbauen lässt.

Ein Dank gilt auch unserem Schiedsrichter M. Olveda, der zum zweiten Mal souverän durch das Spielgeschehen führte.

Es spielten: R. Martenka, D. Hofmann, N. Wildenhayn, Z. Milojevic, B. Woern, B. Szmechlik, R. Kuder, J. Kurzweil, M. Kübler, M. Kurz, D. Kübler, M. Gönnenwein, K. Martenka- Weißschuh, D. de Cristofaro, S. Knopf

 

Spielberichte: B.Woern

TSV  -  Auenstein   1:3 (1:2)     Reserve 1:1

Im zweiten Saisonspiel standen sich am 30.8.2020 der TSV Untergruppenbach und der SSV Auenstein im Stromenden Regen gegenüber. Beide Mannschaften wollten mit einem Sieg vom Platz gehen. Der TSv Untergruppenbach wollten auf 6 Punkte erhöhen und der SSV Auenstein die Niederlage von letzter Woche wieder gut machen.
Nach dem Anpfiff ging es für den TSV nicht gut los. Bereits in der 10 Minute bekam der SSV unberechtigter weise einen Foul Elfmeter zugesprochen. Der SSV ging mit 1:0 in Führung. Keine 5 Minuten Später erhöhte der SSV auf 2:0, durch eine Flanke von außen in die Mitte, bei dem der Stürmer unbedrängt zum Kopfball kam. Es sah in den nächsten Spielminuten nicht besser für den TSV aus. Wieder gab es einen Elfmeter für den SSV. Diesmal einen Handelfmeter. Jedoch konnte der Schütze diesen Elfmeter nicht verwandeln. Jetzt fand der TSV jedoch in Spiel. Und D.Tauschek konnte auf 1:2 verkürzen. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach der Pause wurde das Wetter nicht besser. Der TSV konnte an die gute Leistung vom Ende der ersten Halbzeit anknüpfen. Jedoch gelang es dem TSV nicht ein Tor zu erzielen. Beide Mannschaften gaben ihr besten und wurde oft durch die schlechte Leistung des Schiedsrichters zurück gepfiffen. In der 78 Minute erhöhte der SSV auf 3:1. Das Spiel würde mit Endstand 1:3 abgepfiffen.
Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern, die trotz des starken Regens erschienen sind.
Es spielten: M.Häcker, C.Becker, M.Alkobarli, M.Kuder, T.Georg, P.Fröhlich, Y.Diemer, H.Hoffmann, M.Görner, E.Schlecht, D.Tauschek, T.Röhrich, T.Hügel, T.Kurzweil, R.Veseli

Ergebnis 1.Spieltag Reserve

TSV Untergruppenbach II- SSV Auenstein II 1:1 (0:1)

Die Reserve belohnte sich für ein couragiertes Spiel mit dem Ausgleichstreffer durch B. Szmechlik in der letzten Spielminute.

Es spielten: R. Martenka, D. Hofmann, N. Wildenhayn, Z. Milojevic, R. Veseli, B. Szmechlik, R. Kuder, J. Kurzweil, M. Kübler, M. Kurz, D. Kübler, K. Fröhlich, J. Heinrich, S. Knopf