News

Achtung !! Am Samstag 21.5 ist Altpapiersammlung der Fußballabt. Bitte weitersagen !

Dieses Wochenende hatte der Spielplan für unsere Mannschaften keine Spiele vorgesehen. Gut für uns, da wir doch einige angeschlagene Spieler haben, die sich so schonen konnten. Für die länger verletzten ist die Unterbrechung jedoch zu kurz, hier muss man sehen ob sie im weiteren Rundenverlauf überhaupt nochmal ins Spielgeschehen eingreifen können.
An der Tabellenspitze hat sich nunmehr Auenstein abgesetzt und führt mit fünf Punkten vor Heinriet die damit auf dem Relegationsplatz liegen. Maximal Beilstein könnte ihnen diesen bei aktuell vier Punkten Rückstand noch streitig machen.
Der TSV steht aktuell auf Platz 12. In den verbleibenden vier Spielen will man versuchen noch möglichst viele Punkte bis zum Saisonabschluss am Samstag, 11.06. zu machen und so zum ein oder anderen vor uns liegenden Verein aufzuschließen. Bis Platz sieben (acht Punkte Rückstand) ist noch alles möglich.
Die 2. Mannschaft ist derzeit auf dem 10. Tabellenplatz. Bei nur noch einem ausstehenden Spiel ist eine Tabellenplatzverbesserung leider nicht mehr möglich. Tabellenführer ist aktuell die Reserve des SV Sülzbach.

1.    Mannschaft

TSV Untergruppenbach – TG Böckingen II 1:2 (0:2)

Bei ordentlichem Schorlebeckenwetter war die Reserve der TG Böckingen zu Gast in Untergruppenbach. Mit einem Sieg gegen die Fünftplatzierten wollte der TSV etwas Boden gut machen gegenüber den direkten Konkurrenten im Tabellenmittelfeld und sich so eventuell nach vorne schieben. Letztendlich verhinderten zwei Freistöße in der ersten Hälfte dieses Ansinnen. Quasi mit dem ersten Schuss aufs Tor verwandelten die Seeräuber einen Freistoß aus 18m schön neben den Pfosten. Man hatte sich gerade so warmgespielt in Minute 10. Der TSV nahm daraufhin das Heft in die Hand, war dominierend und hatte deutlich mehr Spielanteile ohne jedoch gefährlich vor oder aufs Tor zu kommen. Da nutzte auch der ganze Ballbesitz und das Anrennen nichts. Effektiv schlugen die Gäste dann in der 46. Min zu bzw. wurden durch den TSV unterstützt. Eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld wurde vom Abwehrspieler des TSV unglücklich ins eigene Tor verlängert, so dass es zum Seitenwechsel 0:2 stand.

Zur zweiten Hälfte bat der ehemalige Bundesligaschiri pünktlich um vier. Der TSV versuchte nochmals den Druck zu erhöhen und kam jetzt auch zu Abschlüssen. Zunächst waren diese noch zu harmlos ehe in der 58. Min. M. Kübler dann aber eine Hereingabe von Tauschek über die Linie zum 1:2 Anschlusstreffer drücken konnte. Jetzt war wieder Spannung drin. Böckingen schaltete einen Gang im Härtebereich hoch und blieb auch bei Angriffen gefährlich. Letztendlich konnte aber in der verbleibenden Zeit keine Mannschaft einen Treffer mehr erzielen obwohl Chancen da waren. Beim TSV verfehlte Tauschek bzw. scheiterte am Torhüter. Auf der anderen Seite entschied M. Dreshaj eine eins gegen eins Situation für sich und verhinderte so den dritten Böckinger Treffer.

Die vier verletzungsbedingten Stammspielerausfälle merkte man dem TSV-Spiel deutlich an. Da diese wahrscheinlich längerfristig sind, wird sich durch den spielfreien Sonntag diese Woche die Lage aber nicht gravierend verbessern. Die Rumpftruppe schlug sich achtbar, unterlag am Ende jedoch knapp. Die Tore fielen unglücklich und auf der anderen Seite verwerte man die Ausgleichsmöglichkeiten nicht. So hängt man weiter auf Tabellenplatz 10 fest. Böckingen konnte sich auf Platz vier verbessern.

Es spielten:

M Dreshaj, P. Eichelroth, M. Alkobarli, P. Fröhlich, Y. Geistler, D. Tauschek, F. Hetzel, T. Georg, L. Kübler, Y. Diemer, M. Kübler, R. Kuder, H. Hoffmann,

 

2. Mannschaft

TSV Untergruppenbach – FC Obersulm 1:3 (0:1)

Der dünnen TSV-Personaldecke geschuldet fand das Spiel im 9 gegen 9 Modus statt. Zur Mitte der ersten Hälfte erzielte Obersulm den Führungstreffer. Diesen glich O. Sack in der 55. Min. aus. Gegen Ende schwanden zusehends die Kräfte was Obersulm zu zwei weiteren Treffern zum 1:3 Endstand ausnutzte.

Die Reserve hat nun noch ein Rundenspiel und wird sich nicht mehr gravierend in der Tabelle verbessern können.

Es spielten:

M. Schönau, R. Kuder, C. Becker, M. Görner, B. Woern, O. Sack, K. Buchwald, T. Röhrich, Z. Milojevic, H. Heitzig, N. Nosiadek

1.    Mannschaft
TSG Heilbronn II - TSV Untergruppenbach 6:1 (5:1)

Das vom 1. Mai verlegte Spiel wurde Dienstagabend in Heilbronn nachgeholt. Gegen die auf dem sechsten Platz stehenden TSGl`er rechnete man sich nicht allzuviel aus, dennoch wollte man Zählbares mit aus der Großstadt nehmen. Soviel zum Plan der auch sogleich nahezu perfekt umgesetzt wurde indem D. Tauschek die Stettenfelser in der 12. Min. mit 0:1 in Führung brachte. Danach kam dann allerdings eine rabenschwarze halbe Stunde in der die mit Spielern der ersten Mannschaft unterstützte TSG-Reserve auf 5:1 davonzog. Damit war die Messe an diesem Abend schon vor acht Uhr gelesen und das Spiel bereits vor dem Pausenpfiff entschieden.
In der zweiten Halbzeit hielt der TSV mit, konnte aber keine Ergebniskosmetik mehr betreiben geschweige denn das Spiel noch drehen. Ein gebrauchter Abend für den TSV. Die Heimelf erhöhte letztendlich noch auf 6:1.
Die angestrebte Tabellenplatzverbesserung fiel damit aus bzw. musste aufs nächste Spiel gegen eine weitere Reservemannschaft-diesmal aus Böckingen-verschoben werden. Leichter wird es bei diesem Gegner nicht, schlug er doch den Tabellenführer aus Heinriet vergangenen Freitag und brachte so nunmehr Auenstein an die Tabellenspitze.
Es spielten:
M Dreshaj, P. Eichelroth, D. Göttert. M. Alkobarli, P. Fröhlich, Y. Geistler, D. Tauschek, F. Hetzel, T. Georg, M. Hagelauer, L. Kübler, J. Krüger, Y. Diemer, M. Kübler, R. Kuder, H. Hoffmann
 
2. Mannschaft
VfL Eberstadt - TSV Untergruppenbach 3:3 (1:0)

Im Dienstagabendspiel geriet man bereits in der ersten Spielminute in Rückstand, den man bis zur Pause nicht drehen konnte. Kurz nach der Pause das 2:0 für Eberstadt. In der 70. Min. dann der Anschlusstreffer durch Tormonster Z. Milojevic. In der Schlussphase ging es dann hoch her. Zunächst in der 88. Min der umjubelte Ausgleich durch M. Aurnhammer für den TSV, welchem Eberstadt das 3:2 folgen ließ. In der Nachspielzeit konnte dann L. Tabak noch zum 3:3 für seine Farben ausgleichen.
Es spielten:
M. Dreshaj, T. Hanke, B. Woern, R. Kuder, M. Görner, M. Aurnhammer, L. Tabak, P. Fröhlich, Y. Geistler, T. Röhrich, L. Kübler, T. Georg, Z. Milojevic

Teambuilding bei den Aktiven

Am 1.Mai traf sich fast die komplette Fußballmannschaft des TSV mit Anhang  Betreuern und Sponsoren zum wandern. Erfeulich die Anzahl der Mitgereisten. Ohne Kleinkinder zählten wir 44 Personen. Das ist rekordverdächtig.

Nach einem schnellen Antritt bei dem die Alten fast nicht mitkamen schwanden die Kräfte dann nach den ersten Steigungen imens was dann auch längere Pausen erforderte. Besondere Challenge war wieder mal der Sprung von Mauze ins Koppenbrünnle.

Um ca 14.00 trafen sich dann alle bei Markus Illig auf seinem Grundstück zum grillen.

Ein tolles Event wie die Redaktion und auch die Interimstrainer dome und Basler fanden.

Wie lange die Party ging ist nicht bekannt.

TSV Untergruppenbach – ASV Heilbronn 4:1 (2:0)
Bei regnerischem Wetter war am vergangenen Sonntag der ASV Heilbronn zu Gast im Stadion an der Obergruppenbacher Straße. War es in früheren Jahren immer so, dass die Mannschaft des ASV meist am Tabellenende zu finden war, ist dies nunmehr anders. Aktuell war der Tabellenneunte zu Gast beim Tabellenzehnten. Insofern durften sich die spärlich anwesenden Zuschauer auf eine ausgeglichene Partie freuen. Nach der Fairnesswertung traf der Tabellenführer (TSV Ubach) auf das Schlusslicht vom ASV Heilbronn.
Der TSV zeigte den Heilbronnern vom Anpfiff weg, wer Herr im Stadion an der Untergruppenbacher Straße ist und machte von Beginn an Druck auf das gegnerische Gehäuse. Lohn der Bemühungen waren zwei frühe Tore in der 13. und 18. Minute. Zunächst traf der engagiert aufspielende T. Georg, kurz danach sein Sturmpartner D. Tauschek. Die Weichen waren somit richtig gestellt. Mit der sicheren Führung versuchte die Heimelf weiter Zählbares zu ergattern und dominierte die Begegnung klar. Klare Torchancen sprangen allerdings nicht mehr heraus. Auf Gegnerseite wurde der Torhüter verletzungsbedingt ausgewechselt, im Angriff blieben die Heilbronner chancenlos. Mehr ergab sich in Spielhälfte eins nicht mehr.
Nach der Pause kamen die ASVler aggressiver aus der Kabine. Das Spiel wurde auf dem nassen Rasen ruppiger. Der TSV gab die bestmögliche Antwort auf die Spielweise indem er nach zehn gespielten Minuten auf 3:0 erhöhte. T. Georg vollendete eine Hereingabe mustergültig in der 55. Minute. Die Gäste zeigten anschließend warum sie in der Fairnesstabelle ganz hinten stehen und bekamen einige gelbe Kartons gezeigt. Bei höherer Konsequenz wäre hier aber auch die andere Kartenfarbe durchaus möglich gewesen. Gott sei Dank blieben die Stettenfelser ruhig und ließen sich nicht von den Unsportlichkeiten anstecken. Wiederum antworten sie sportlich richtig mit dem 4:0 in der 63. Minute durch J. Krüger. Damit war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen. In der 88. Minute fiel dann wieder einmal nach einer Ecke noch der Ehrentreffer per Kopfball durch den Torjäger der Heilbronner zum 4:1 Endstand. Die Chance davor konnte unser Torhüter noch parieren, beim Eckball war man wieder einmal unsortiert.
Am Ende stand ein ungefährdeter 4:1 Sieg für den TSV durch den man sich in der Tabelle am ASV Heilbronn auf Platz 9 vorbeischieben konnte. An der Tabellenspitze ist nunmehr ein Zweikampf entstanden. Heinriet und Auenstein dürften den Meister und den Relegationsplatz untereinander in den noch ausstehenden 6 bzw. 7 Partien ausmachen.
Es spielten:
M. Häcker, P. Eichelroth, D. Göttert. M. Alkobarli, P. Fröhlich, M. Kübler, Y. Geistler, D. Tauschek, F. Hetzel, T. Georg, M. Hagelauer, L. Kübler, J. Krüger, Y. Diemer, C. Becker

 

TSV UntergruppenbachII – TSV EllhofenII  0:2 (0:1)
Nichts zu holen gab es für unsere Reserve gegen Ellhofen trotz ordentlicher Leistung. Die geringe Kaderstärke machte sich bemerkbar.
Es spielten:
M Dreshaj, T. Hanke, B. Woern, D. Kübler, T Kurzweil, R. Kuder, M. Kübler, Y. Diemer, M. Aurnhammer, D. Hofmann, L. Tabak, P. Fröhlich, Y. Geistler, D. Cristofaro

Aufruf der Gemeinde und des TSV-Vorstands

Liebe Mitglieder, Freunde und Fans,

die Bilder lassen niemanden kalt! Schockierende Nachrichten und Bilder erreichen uns täglich aus der Ukraine – wir beobachten die weiteren Entwicklungen mit sehr großer Sorge und wollen unsere Gemeinde bei der Wohnungssuche unterstützen. Ein zentraler Baustein ist es, geflüchtete Menschen aus der Ukraine sicher in der Gemeinde unterzubringen. Wie viele Menschen kommen werden, ist noch nicht absehbar. Klar ist, dass wir diesen Menschen eine sichere Unterkunft im Landkreis Heilbronn bieten möchten. Hier ist die Gemeinde und der TSV auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Falls Sie über leerstehenden Wohnraum verfügen (Wohnungen, Ferienunterkünfte, einzelne Zimmer etc.), können Sie sich gerne an Herrn Wildenhayn von der Gemeindeverwaltung wenden. Seine Kontaktdaten: Telefon: 07131/7029-29, E-Mail: nico.wildenhayn@untergruppenbach.de

Kennen Sie größere bestehende Immobilien oder Hallen mit einer Gesamtmindestfläche von ca. 150 qm, ist das Landratsamt für Ihre Hinweise dankbar. Bereits vorhandene Versorgungseinrichtungen, wie Sanitäranlagen und Strom, wären wünschenswert. Angebote zu Mietobjekten werden telefonisch unter 07131 994-7200 sowie per E-Mail unter wohnraumsuche@landratsamt-heilbronn.de entgegengenommen.

Wenn bei Ihnen bereits Personen privat organisiert untergekommen sind, bittet die Gemeinde darum, sich beim örtlichen Einwohnermeldeamt zu melden, um die Personen ausländerrechtlich zu registrieren.

Lassen Sie uns diese humanitäre Aufgabe im Sinne der Menschen, die Ihre Heimat durch diesen inakzeptablen Angriffskrieg verlassen müssen, gemeinsam bewältigen.

Herzliche Grüße 
TSV Vorstand